Nvidia: Vorstellung der mobilen Android-Spielekonsole Project Shield

Obwohl Gaming nicht so ganz mein Thema ist, so interessiert mich die Entwicklung aus technologischer Sicht dann doch. Immerhin entstamme ich einer Generation, die mit den Ur-Ur Großvätern heutiger Spielekonsolen wie dem Grundig G7000 oder den ersten Atari Konsolen groß geworden ist.  Damals hätte niemand gedacht, das sich aus diesen Geräten mal eine komplett eigenständige und hochprofitable Branche entwickelt. Mittlerweile tummeln sich aber nicht nur die bekannten Hersteller wie Nintendo, Sony oder Microsoft in diesem Markt, sondern zunehmend auch Unternehmen, die man bis dato mit diesem Segment überhaupt nicht in Verbindung brachte. So war dann die Überraschung bei der heutigen Pressekonferenz von NVIDIA auf der CES 2013 doch recht groß, als eine Android Spielkonsole namens Project Shield der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Shield: Nvidias Handheld mit Android, Tegra 4 und Steam-Stream

Besonderes Merkmal von Project Shield sind ein bewegliches 5 Zoll Display sowie der vollwertige Game-Controller. Das 5 Zoll-Display verfügt über eine Auflösung von 1280 x 720 Pixel, was eine Pixeldichte von 294 ppi bedeutet. Herzstück der ersten NVIDIA Spielekonsole ist der ebenfalls heute vorgestellte haus-eigene neue Tegra-4 Prozessor, der über eine GPU mit sagenhaften 72!! Kernen verfügt. Betriebssystem von Project Shield ist Android Jelly Bean. Interessant ist, das Project Shield kompatibel zu Android als auch Windows Spielen ist.

Weitere Ausstattungsmerkmale der Konsole sind: microSD-Slot, HDMI-Ausgang, USB-Anschluss und einen Klinkenstecker für Audio-Signale. Auslieferung soll laut Nvidia noch im zweiten Quartal 2012 starten. Preis hingegen noch unbekannt.

Die NVIDIA Pressekonferenz inkl. Vorstellung von Project Shield >>>

 

Dir gefällt mein Blog? Dann freue ich mich über dein Abonnement oder wenn Du mir facebook oder twitter folgst…

Quelle

Enhanced by Zemanta

Kommentar verfassen